News

„Printable – Druckgrafik aus dem 20. und 21. Jahrhundert“

Ende des 14. Jahrhundert entstand die Druckgrafik um Andachtsbilder günstiger und schneller unter der Bevölkerung zu verteilen. Doch schnell wurde das Instrument des Holzschnitts und Kupferstichs von Künstler herangezogen um grafische Meisterwerke zu kreieren. Was früher als Vorskizze gedacht war hat sich heute schon längst als eigenständiger Zweig in der Bildenden Kunst etabliert. Als in den 1960er Jahren der Druchdruck in Form des Siebdruckes als neues Verfahren geboren wurde, wurde die Druckgrafik neues entdeckt und vor allem von Pop-Art Künstlern häufig verwendet.

Die Sonderschau „Printables“ will einen Überblick der Druckgrafik aus der 2. Hälfte des 20. und frühen 21. Jahrhunderts geben. Dabei ist auch wichtig die zahlreichen, verschiedenen Techniken eines Druckes zu zeigen, wie z.B.: Holzschnitt, Lithografie, Radierung, Siebdruck, Aquatinta, usw.

Es werden sowohl österreichische Künstler wie Hermann Nitsch, Günter Brus, Arnulf Rainer, Gottfried Helnwein, Peter Kogler usw. vertreten sein, als auch internationale Beispiele der Druckgrafik mit Werken von u.a. Andy Warhol, Le Corbusier, Victor Vasarely, Roy Lichtenstein, Robert Rauschenberg.

Die große Sonderschau der ART INNSBRUCK 2019 wird realisiert von der Galerie Rhomberg, Innsbruck.

Die 23. Auflage der Innsbrucker Kunstmesse ging am letzten Messetag Sonntag erstmals wieder in die Verlängerung und bilanziert mit überaus guten Verkäufen.

„Das hatten wir seit über zwanzig Jahren nicht mehr“, freut sich Johanna Penz, Gründerin und Direktorin der ART Innsbruck. Sonntagabend, kurz vor Messeschluss der 23. ART INNSBRUCK, war noch derart reges Treiben in den Gängen und Kojen der Messehalle A, dass Penz kurz entschlossen auf Wunsch der Besucher*innen wie der Aussteller*innen die Messezeit noch um eine weitere Stunde verlängerte. Eine Extrastunde, die sich freilich für die meisten Aussteller*innen mehr als nur gerechnet haben dürfte, wie Penz bestätigt. „Das war mit Sicherheit die umsatzstärkste Stunde aller vier Messetage.“ Genauso sollte es auch sein. Denn unsere Aussteller*innen kehren umso lieber nach Innsbruck zurück, wenn das, was sie an Kunst mitbringen, nicht nur bestaunt, sondern eben auch gekauft wird.“ Insofern sei die 23. ART INNSBRUCK sicher eine der erfolgreichsten Kunstmessen in der Geschichte der ART.

 

Durchschlagender Erfolg für die ART SALZBURG CONTEMPORARY 2018

Mit der zweiten Auflage der ART SALZBURG CONTEMPORARY gelang der Betreibergesellschaft ART Kunstmesse GmbH mit Gründerin und Direktorin Johanna Penz ein durchschlagender Erfolg bei Besuchen wie Verkäufen. Durchwegs strahlende Gesichter bei den Ausstellern und darüber hinaus geradezu exzellente Verkäufe, das ist das furiose Resümee, mit dem ART-Chefin Johanna Penz nach der zweiten ART SALZBURG CONTEMPORARY, die vergangenen Sonntag nach drei bestens besuchten Messetagen im Messezentrum zu Ende ging, dieses Mal aufwarten kann. Für Penz ein durchschlagender Erfolg. "Denn niemand kann ernsthaft erwarten, dass eine neue Kunstmesse, noch dazu in einem so anspruchsvollen Umfeld wie Salzburg, sich bereits mit der zweiten Auflage beim Publikum etabliert hat. Wir sind ja gewissermaßen noch in der wechselseitigen Kennenlernphase", so Penz. "Aber nach diesem Wochenende steht für uns fest: die ART SALZBURG CONTEMPORARY ist in Salzburg angekommen, die Resonanz beim Publikum hat sogar unsere kühnsten Erwartungen übertroffen." Schon beim Eröffnungsabend strömten Hunderte Kunstinteressierte durch die Gänge, und auch an den Folgetagen riss der Besucherstrom nicht ab, Samstag und Sonntag war er geradezu überwältigend, erzählt Penz. Die Kooperation mit der Classic Expo habe das Messegeschehen, vor allem die Atmosphäre zusätzlich belebt. "Es tut einer Kunstmesse nur gut, wenn auch rundherum etwas geschieht. Ganz sicher haben sich so auch etliche Menschen hier umgesehen, die bis dahin vermutlich noch nie auf einer Kunstmesse waren."

Nächster Termin: Oktober 2019 – Nähere Infos folgen

25. Oktober 2018

 

So fängt das Kunstjahr gut an ……

Die 23. ART INNSBRUCK vom 17. bis 20. Jänner 2019

Vor 23 Jahren fand die erste ART INNSBRUCK statt und gilt seitdem als Vorzeigeprojekt einer rein privatwirtschaftlich aufgestellten Kunstmesse.

Auf der kommenden ART INNSBRUCK von 17. – 20. Jänner 2019 präsentieren mehr als 90 Aussteller, darunter Galerien und Kunsthändler aus acht bis zehn verschiedenen Nationen, internationale zeitgenössische Kunst, Werke der Klassischen Moderne und weitere Kostbarkeiten des 19., 20. und 21. Jahrhunderts. Die Bandbreite  reicht von Gemälden, Arbeiten auf Papier, Auflagenobjekten und Originalgrafiken über Skulpturen und Objekte/Installationen bis hin zu Fotografien, Neuen Medien und weiteren Kostbarkeiten. Der Mix ausgestellter Künstler wird auf jeden Fall spannend mit renommierten Kunstgrößen wie Mel Ramos, Andy Warhol, Otto Mühl, Jakob Gasteiger und jüngeren aufstreben den Talenten wie Michel Friess und Juergen Norbert Fux.

In­spirierende Specials, exklusive Veranstal­tungen und Sonder­schauen runden das Programm der Messe ab, die ihrem Ruf als Vermittler zwischen Galerien, Kunstschaf­fenden und Freunden der Kunst seit vielen Jahren gerecht wird.

Die erfolgreiche Kunstmessemacherin Johanna Penz, die neben der ART INNSBRUCK seit dem Vorjahr zusätzlich auch die ART SALZBURG CONTEMPORARY & ANTIQUES INTERNATIONAL veranstaltet und mit dem Unternehmerinnen-Award 2018 der Bundeswirtschaftskammer und der Tageszeitung DIE PRESSE ausgezeichnet wurde, erklärt: »Wir verbinden in unseren Messen Vielfalt mit Internationalität und bieten unserem Publikum seit Anbeginn einen qualitätsvollen und trotzdem unprätentiösen Zugang zur zeitgenössischen Kunst.« Denn Kunst gehört unter die Leute, nicht nur in Museen, und dafür ist schließlich auch diese Kunstmesse da!

31. Oktober 2018

 

ART goes Salzburg

Die ART Kunstmesse GmbH, welche bereits seit über 20 Jahren die ART Innsbruck betreibt, startet nun auch in Salzburg durch. Bereits im Juni 2017 (22. bis 25. 06.) findet die erste Ausgabe der ART Salzburg Contemporary & Antiques International im Messezentrum Salzburg statt. Das Programm der ART Salzburg Contemporary & Antiques International fokussiert sich dabei primär auf zeitgenössische Kunst, Klassische Moderne und erlesene Antiquitäten der letzten Jahrhunderte. Mit Salzburg und Innsbruck im Doppelpack soll die ART Kunstmesse nun zur Kunstverkaufsplattform Nr. 1 im Westen Österreichs aufsteigen.

Die Anmeldeunterlagen finden Sie hier!


E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.art-salzburg-contemporary.com

25. Jänner 2017